Dienstag, 27. September 2022

Liebe Jassi !

Wen überrascht es, wenn ich dir sage, dass ich die malade Ollgaga schon wieder vertreten muss.
Eine Woche habe ich es geschafft, 3h abzubummeln. Nun kommen schon wieder 3 dazu und auch nur, weil ich nicht länger als bis 14 Uhr arbeiten will und kann.
Piggy tat so als ob sie keine 2h allein, bzw. mit ihren Freunden klar käme. Wie sie es nur geschafft hat, den Freitag allein durchzuziehen ? Hoffentlich kommt Steffi am Donnerstag, dann kann ich wenigstens da ausruhen.
Ich bin sicher, dass Olga gar nichts hat und Wichser mich noch mehr kaputt machen will. Hinzu kommt, dass mein Chef mich schon wieder gebeten hat, auf den Urlaub zu verzichten. Da es ja kein Wellness Hotel in Heidelberg gibt, und ich das bezahlt bekomme, lasse ich mich also noch fertiger machen.
Abbummeln werde ich dennoch.

Wenn ich Nachrichten sehe, bekomme ich immer mehr Angst. Sie versuchen Putin klein zu quatschen und sind an Diplomatie überhaupt nicht interessiert.
Atomwaffen...das macht der sowieso nicht, so heißt es.
Das gleiche Szenarium vor dem 1. und 2. Weltkrieg. Man zweifelte so lange, bis ihnen alles um die Ohren flog.

Etwas Erfreuliches kann ich auch berichten.
Ich habe ja so viel Zeit nachzudenken, dass ich mal so nachdachte, wie man Kometen usw. von der Erde fern halten kann.
Zerstreuen, wie im Film ist blöd, dann käme ein Brockenregen auf uns nieder. Aber wie wäre es, den Kometen aus der gefährlichen Bahn zu kicken. Ihn in eine andere Umlaufbahn zu schicken. Kick it like Beckham...🤓
Und was soll ich dir sagen. Es ist Gedankenübertragung gewesen, denn eine Weile nach meinem genialen Einfall, tat die NASA kund, genau daran zu arbeiten. Juchuuu !
Nun haben sie es getestet und es klappt.
Ich bin ein Schenieeee!!!
Die Nachricht heute hat mich sehr gefreut. Und man hat auch international daran gearbeitet. Es geht doch !
Und nun müssen nur noch alle Russen, die in den Krieg gezwungen werden sollen, nach Europa einwandern....
Stell dir vor, es ist Krieg und keiner geht hin!!!!!!
Ich vermisse dich sehr.

Montag, 19. September 2022

Liebe Jassi !

Gestern, spät abends, kam ein Interview, das Philosoph Precht mit Jane Goodall führte. Ich bewundere diese Frau schon lange. Ich sah eine Dokumentation über sie und war von ihrem Mut und der Neugier beeindruckt. Sie ging allein nach Afrika, um Schimpansen zu beobachten. Sie hat es nicht nur geschafft, von den Einheimischen akzeptiert zu werden, sondern auch für die Schimpansen , den Wald und die Einheimischen etwas zu bewirken. Es gibt eine Stiftung, die ihren Namen trägt und wirklich Nägel mit Köpfen macht.
Dass sie in Sachen bessere Welt auch weltweit unterwegs ist wusste ich, aber, dass sie so fortschrittlich denkt, hat mich gestern so beeindruckt.
Precht hat gute Fragen gestellt und sie gab Antworten, wie ich sie hier für mich allein auch schon oft so gedacht habe. Ich fühlte mich verstanden und das tat mir so gut. Und es fiel mir so schmerzlich auf, in welchen primitiven Radius mich dieses abgewichste Monster seit Ewigkeiten zwingt.

Es ging bei dem Gespräch auch um die inflationäre Vermehrung der Menschheit und die dumme Predigt vom beständigen Wachstum. Ich für mich hatte mir dazu auch schon Gedanken gemacht. 7 Milliarden Menschen und wir werden immer mehr. Man kann nicht nur darüber nachdenken, wie man diese Massen ernährt, sondern muss auch über Reduktion nachdenken. Und das ohne Krieg.
Ich dachte so, dass es doch auffallend viele Kinder in den armen Regionen gibt. Also Wohlstand für alle wohl die einzig gute Lösung ist. Und Geburtenregulierung. Kostenlose Gummis und Pillen und so weiter und es müssen Gesetze dazu her wie in China die ein Kind Regelung.🥵🥴🙂 Freiwillig wird sich da nicht schnell genug etwas tun.

Goodall sagte, dass Bildung der Schlüssel sei. Was ich auch gut finde. Fällt mir doch immer das alte Sprichwort ein: Sagt der König zum Pfaffen:" Halt du sie dumm, ich halt sie arm."Funktioniert zwischen Kapitalist und Politiker auch noch bestens.
Jane Goodall sagte, dass es nicht nur die Frage der Armut ist, sondern, dass es z.B. zu Zeiten der Königin Viktoria ein Statussymbol gewesen ist, viele Kinder zu haben. Den Eindruck habe ich ja bei den heutigen Royals auch. Unter 3 geht ja wohl auch kaum etwas.
Die beiden sprachen darüber, ob Tiere Persönlichkeiten haben. Ich kann das nur bestätigen . Ob das die Tiere im Wald gewesen sind, die ich kennenlernen durfte , oder meine Fische im Aquarium, oder die Wellensittiche , die ich hatte und mein Kätzchen Susi. Precht erzählte von den gleichen Beobachtungen in seinem Aquarium. Jedes Fischlein besaß einen Charakter. Es gab die Kämpfer, die Beschützer, die Ängstlichen usw. Ich gab ihnen in meinem Aquarium Namen. Da war Papst Paul, der viele kleine Fischlein als Anhänger um sich hatte , usw.
Auch bei meinen Flitzpiepen zu Hause gab es einen Liebling, dessen Freundschaft alle wollten.
Godall war sich auch sicher, dass wir den Tieren mit viel mehr Respekt begegnen müssen und von unserer arroganten Position, dass sie stupide und blöd sind, wegkommen müssen. Sie verglich die Welt mit einen schönen Gewebe und jede Art, die ausstirbt, hinterlässt einen hässlichen Faden. Am Ende ist aus dem schönen Gewebe, ein Fetzen geworden. Es ist so wichtig jetzt etwas für den Planeten zu tun, sonst gibt es uns nicht mehr lange.
Sie sprachen auch über die Fähigkeit des Menschen zu lieben und meinten beide, dass der Mensch erst später diese Fähigkeit entwickelte.
Jane sagte, dass das sicher mit der Sprache kam, weil man sich besser erklären konnte. Dabei dachte ich, wieso soll das nicht von Anfang an eine unserer Fähigkeiten gewesen sein? Zu der sicher nicht jedes menschliche Exemplar fähig ist. Aber es gibt sie doch auch bei den Tieren. Nicht nur die Schwäne sind monogam, sondern wieviele Tiere werden krank, wenn der Partner ausfällt. Es gibt die , die lieben können und die, die die Partner häufig wechseln. Bei den Tieren ist es wohl etwas festgelegter als bei uns. Aber, liebe Jane, braucht man denn die Sprache, um Gefühle auszudrücken? Gibt es da nicht die Ausdrucksformen Mimik , Gestik und vor allem das Beschützen wollen, das zur Liebe dazu gehört?

Es sind noch mehr Themen gewesen, worüber ich hier für mich allein schon nachdachte und einen so liebenswerten und klugen Menschen wie Jane gern als Gesprächspartner gehabt hätte. Die Übereinstimmung hätte mich gefreut, aber auch Einblicke in andere kluge Ansichten.
Ich weiß, mit dir könnte ich auch gute Gespräche haben. Es muss ja nicht immer die Welt sein, wobei ich mir sicher bin, dass es sich mit dir darüber auch bestens quatschen lässt , manchmal ist Banales auch nett😊.
Gestern hätte ich heulen können, weil mir so etwas so fehlt und diese Dumpfbacke mich immer wieder in seine dümmliche Schwanzwelt zwingt.
Jedenfalls habe ich ein neues Ideal gefunden. Jane Goodall !
Übrigens ist Precht auch nicht schlecht gewesen.

Donnerstag, 15. September 2022

Liebe Jassi !

Nachdem ich mich eine Woche von dem Mobbing im Laden erholt habe, ( das wurde nahtlos durch körperliche Schmerzen ersetzt) , ruft Gaga an und sagt, dass sie krank ist und ich schon wieder das freundliche Vergnügen haben darf, sie zu vertreten. Die 7 Wochen in brüllender Hitze haben mich wohl noch nicht genügend ausgelaugt. Hinzu kommt, dass meine Schusseligkeit drastisch zunimmt, wenn ich mit Terror -Miss Piggy zusammenarbeiten muss. Im Übrigen hatte ich recht, als ich ihr klar machen wollte, dass Geld- und Münzautomaten bei der Einzahlung auch Gebühren kosten . Sie fuhr mir mal wieder in ihrer ekelhaft, herrischen Art über den Mund und behauptete das Gegenteil. Denn sie hat ja immer Recht.
Vorgestern, so nebenbei gab sie zu, dass ich Recht hatte.
Sie behauptet auch, mir gesagt zu haben, dass sie gestern früh zum Arzt muss. Aber so senil bin ich noch nicht, eine oder 2h allein zu arbeiten, hätte ich mir gemerkt.
Wichser lässt so etwas öfter machen. So sollte ich auch reservierte Turnschuhe verkauft haben. Was auch nicht stimmte. Ich stand nur kurz an der Kasse, und konnte mir daher gut merken welche Schuhe ich verkauft hatte. Es sind ausschließlich Sandalen gewesen. 👡
Der will mich in den Wahnsinn treiben.


Also wieder Vertretung und an Erholung nicht zu denken. Da beschloss ich, mich selber ein wenig zu schützen und habe mich auf bis 14 Uhr eingelassen. Die letzten 2h sollten für Miss Größenwahn wohl machbar sein. Schließlich tritt sie auch an Brückentagen, die alle in der Firma frei nehmen, allein an im Laden. Sie weiß nicht was sie zu Hause soll. Das glaube ich. So viele nette rumänische Landsleute, mit denen sie gemütlich plaudert.
Diese Woche bin ich ohne Einkaufswagen in den Penny gestürmt und fühlte mich drinnen so leer. Uuuups, also schnell wieder raus und mit Wagen wieder rein . Peinlich das Ganze. Noch schöner heute, bei DM. Ich hätte um ein Haar meine Ware liegen lassen. Ich bemerkte es noch und die Verkäuferin
ist auch so nett gewesen, mich zu rufen.
Ich merke das schon, und es macht mir Angst. So kann ich wohl schon üben, wie man mich irre machen kann. Das Dumme ist nur, ich kann mich erinnern!

Es macht mich trotzdem fertig und ich glaube, wenn das so weitergeht und ich wirklich kein normales, ohne wichsisch geprägtes Gespräch führen kann, was mich mal erden und aus diesem Strudelsoggefühl herausbringt, sich alles nur um den Schrumpelpimmel von dem alten Sack dreht, ich bald den Verstand verlieren werde.
Was natürlich wunderbar für alle Täter wäre.
Heute kam zu meinem Glück die Steffi, um Stunden zu leisten. Bisher scheint sie nett zu sein. Abwarten. Ich konnte jedenfalls freudig abhauen. Miss Piggy hätte mich gerne noch da behalten, aber zu zweit kann man die Arbeit auch schaffen. Habe ich schon sehr oft und eine Stundenaushilfe kommt ja auch noch.

Nun hat Piggy die Schaupuppen wieder so schön angezogen. Den Männertorso mit einem gelben Shirt und Camouflagehose , sowie quietschegelben Turnschuhen. Vielleicht eine Hommage an den Ukrainekrieg?
Die Puppe im Eingang in Orangebluse und orangenen Hut. Nur diese schwarze Hose gibt mir Rätsel auf. Hätte die nicht grün sein müssen? Sind doch auch, meines Wissens nach Komplementärfarben, oder?

Nun hat sie neben der Schauwerbegestalterin, so wie ich gelernt habe, auch noch in einer Bank gearbeitet. So erzählte sie einst. In ihren späteren Erzählungen, war sie dann sogar die Bankchefin.
Und nun, es trifft mich hart, hat sie auch noch Abitur. Ich spüre, wie ich gelb vor Neid werde. Ich hätte das bestimmt auch, wäre ich hier aufgewachsen, es gehört zum guten Ton. Hätte ich einen erstrebenswerten Beruf in der DDR gefunden , der das erfordert hätte, würde ich es auch gemacht haben. Wäre ich dann trotzdem im Wichserreich geendet.
Sicher!
Wie allerdings Miss Piggy in ihren relativ jungen Jahren in der Beschäftigungsinitiative gelandet ist, ist mir schleierhaft.
Ja, das kommt zu meiner Verblödung noch dazu, alles Lügen!!!
Ich würde sooo gerne mit dir quatschen.👯‍♀️

Mittwoch, 7. September 2022

Liebe Jassi !

Mein unerschütterlicher Optimismus hat mich davon träumen lassen, wenigstens ein paar Tage Wellness Urlaub einzulegen. Ostsee ist mit Bahn und der Recherche, die ich hier mit Psychos Erlaubnis durchführen durfte, 10 bis 12 Stunden weit weg. Ich bin sicher, dass es von Hamburg bis Kühlungsborn auch Verbindungen gibt, wenigstens mit dem Bus, aber mein Handy sagt nein.

Mein Handy sagt auch nein zu Wellnesshotels in Heidelberg.
Heidelberg hat definitiv keine Wellnesshotels laut (Hacker) Recherche.
Aber in Rauenberg, was zu meinem Wohnort zählt, gibt es eins. Ich werde dort vorbei gehen und nachfragen. Rau ist mir ja so vertraut!
Meinem Hackerhandy traue ich nicht.
Ich höre schon wie sie freundlich lächelnd sagen, 😁 dass alles ausgebucht ist. Selbst wenn ich auf das Zimmer verzichten würde, Massagen, Kosmetik, Essen alles ausgebucht oder Schlachthofzentrale.😬🥺😭😫😱

Den Fernseher lässt der alte Schrumpelsack ständig zensieren. Er braucht halt Wichsviagra in seinem zarten Alter. Schade, dass es für ihn keine Risiken und Nebenwirkungen hat. Eher bin ich die wütende Infarktgefährdete.
Kein Mechaniker kann helfen, denn es liegt am Kran, der gerade so einen fiesen Bauhauswürfel hinsetzt. Das dauert noch ewig und betrifft nur mich, die Schüsseln nebenan nicht.
Nicht zu denken , was passiert wenn ich den neuen Fernseher anschließe. Dann bestimmt der noch mehr, ob ich etwas sehen kann, da bin ich sicher.
Und schon meldet sich eine Nikki von Facebook. Weiss ist wieder angesagt, neben dem Sterben. Zwangsehe findet der auch so schön. Zwang ist halt sein verblödetes Lieblingswort und es gibt sie unendlich. Und wenn ich bedenke, dass immer die selben Zwänge seit 35 Jahren laufen, die selben gemeinen Sprüche, ohne sie auch nur im geringsten zeitlich anzupassen, betont das mal wieder, wie irre der ist, nur dass sich keine Sau traut gegen den anzutreten . Auch meine Arschsippe nicht. Er zwingt alle...MIT GELD!
Vielleicht erlaubt er meiner verblödeten, herzlosen Sippe, sich zusammenzutun um Anzeige zu erstatten, was ja möglich wäre, aber von denen selber nicht zu erwarten ist.
Übrigens trinke ich gerade, passend zu Schrumpelklöten, Eierlikör! 🤐🥴

Dienstag, 6. September 2022

Liebe Jassi !

Nun habe ich die Sommerschufterei als Urlaubsvertretung hinter mir. Das ist gut. Besonders schlimm ist es wieder mit Miss Piggy gewesen, die mir wirklich mein Resthirn raubt. Sie schreit mich an, immer wenn ich es wage einen Einwand , oder ein Gegenargument zu haben und kommandiert mich den ganzen Tag herum. Selbstständiges Handeln unerwünscht. Und schon habe ich wieder diese kleinen Konzentrationsaussetzer.

Jetzt bin ich zu Hause und habe die Morgentoilette hinter mir. Wobei ich mich die ganze Zeit frage, wozu noch?
Warum kann ich nicht einfach einschlafen und gar nicht mehr aufwachen. Dann müsste ich die Quälerei mit Gestank und körperlichen Schmerzen mit sexueller Belästigung, mit Brennen und Luftpenetration nicht mehr ertragen. Die Bevormundung nun sogar beim Fernsehprogramm. Und immer dieser Todesgestank.

Weißt du was ich nebenbei noch tragisch komisch finde, wenn die selben Leute, die nicht genug Waffen in die Ukraine liefern können, aufschreien, wenn Deutschland beschließt sich besser verteidigen zu wollen. Dann heißt es:Waffen schaffen keinen Frieden.
Ist das nicht Schizo...oder wollen die, dass die Ukraine den Zar Putin für uns aufhält.
Ich bin immer noch der Meinung, dass wir uns hätten heraushalten sollen. Dann wäre es wie in Georgien gelaufen und schnell eine diplomatische Lösung, von der Forderselenskyj nichts wissen will, gefunden.
Keine Rede von der, gegen das Versprechen, das Kohl einst Gorbi gab, Osterweiterung der Nato. Kein Wort mehr von den prorussischen Rebellen im Dombass, die, genau wie die Osseten in Georgien, schon ihre eigenen Republiken ausgerufen hatten , die in beiden Fällen, Georgien und Ukraine, von Putin anerkannt wurden, bevor er einmarschierte.
Aber vielleicht sind die Menschen in Georgien weniger schützenswert als die in der Ukraine. Es war gut, sich herauszuhalten, was die Amis damals auch nicht taten.
Man hat eh den Eindruck korrupti Selenskyj will sein Land an der EU gesundstossen, er fordert und fordert...und der lachende Dritte sind die Amis, die fleißig hinter den Kulissen die Fäden ziehen.

Mit Waffen ist der Konflikt jedenfalls nicht zu lösen und jede Waffenlieferung zieht den Scheiss unnötig in die Länge und macht es noch gefährlicher.

Das war es erst einmal was ich dir erzählen wollte. Du fehlst mir!

Samstag, 27. August 2022

Liebe Jassi !

Die gute Nachricht der Woche: Ich habe mich getraut, um eine Änderung zu meinem Vorteil zu bitten. Wurde sonst nie erfüllt.
Also ich bin zu dem netten , jungen Mann bei O2 gegangen und bat um den Ü 60 Tarif. Beklagte gleichzeitig wie schnell mein neues Handy die Bits und Bites verspeist. Da schlug mir der ,hoffentlich wirklich, nette Mensch vor, den Tarif, über den sie im Moment viel Werbung zeigen und bei dem sich jedes Jahr das Volumen erhöht, zu nutzen, ich käme mit Oma Tarif von 10 auf 40 GB und müsste nur knappe 20 ,- Euro löhnen.
Das hat mich so gefreut, ich konnte es kaum glauben und kann es immer noch nicht so richtig. Mal sehen wie es im Oktober aussieht.
Die schlechte Nachricht, die Unterstützung für Donnerstag bleibt nächste Woche aus, sodass ich wieder die ganze Woche schuften muss. Der will mich wohl so fertig machen, dass ich nicht mehr krauchen kann.
Diese Woche glaubte ich auch abzuklappen. Es wurde mir wieder schwarz vor Augen.
Auch zu Hause ist es mir schlecht gegangen, so erschöpft war ich.
Eine Woche muss ich noch ertragen, dann wird es wieder weniger. Und wenn du glaubst, dass ich die Plackerei bezahlt bekomme...mit nichten.

Ansonsten muss ich mir von Miss Piggy nur permanent sagen lassen, was ich zu tun habe, weil man für diesen Job ja Abitur braucht und selbstständiges Handel schlecht fürs Hirn ist. In Wirklichkeit hoffen doch alle, dass ich mein Resthirn auch noch verliere und alle ungestraft davonkommen.

Mein 2. Stalker Kotzfettqualle nahm wieder auf dem armen Hocker Platz und begann mich schon wieder provokant zu mustern. Ausgerechnet der. Das Hemd so prall sitzend, dass die Knöpfe, hätte er denn wirklich mal tief durchgeatmet, bestimmt voller Freude in alle Himmelsrichtungen davongesprungen wären. Das Hemd hat bestimmt vor langer Zeit mal gepasst und er meint er hat sich nicht verändert.
Weiter will ich an seiner unwiderstehlichen Schönheit gar nicht herummäkeln. Bedenke ich jedoch, dass Männer wie er behaart sind wie die 🐵 auch auf dem Rücken,
schön schwarz, während es auf dem Kopf weniger wird, kann ich mich vor Begehren kaum noch zurückhalten und verbiete meiner Fantasie weitere, diesbezügliche Vorstellungen.
Und dieser hochintelligente Gesichtsausdruck...Was soll ich dir sagen, ein Sahneschnittchen vom Feinsten.

Mich regt die dümmliche Thematik so auf. Mein Psychophat ist irgendwo vor 30 Jahren stehen geblieben, und es dreht sich bei dem immer noch nur um Äußerlichkeiten. Sicher weil ihm absolut nicht ein intelligentes Thema einfällt und Lüge sein 2. Vorname ist.

Heute ist wieder Sonnabend und ich sehne mich so sehr nach einem netten Gespräch mit einer Freundin. Am liebsten mit dir. Aber ich kann nur aus tausend Mündern immer nur mit diesem Sadisten reden. Er wird mich nie gehen lassen und ich bin zu alt, um noch länger warten zu wollen.

Sonntag, 21. August 2022

Liebe Jassi !

Die gute Nachricht: Ich kann 2 Tage weniger Gaga im Urlaub vertreten. Eine Neue ist gekommen, die freundlicher Weise den Donnerstag übernimmt.
Das heißt, ich muss nur noch 6 Tage Vertretung schuften.
Vor allem hat mich die Hitze fertig gemacht.
So ausgelaugt habe ich mich lange nicht gefühlt. Mitunter ist mir, wenn ich denn mal gesessen habe und wieder aufstand, schwarz vor Augen geworden.

Zur Krönung des Ganzen, ist Troubadix mal wieder aufgetaucht und meinte feststellen zu müssen, daß ich "sick" also krank aussehe.
Ausgerechnet, als die Kasse mal wieder den Geist aufgegeben hatte.
Ich denke, das ist immer eine Frage der Perspektive. Ich bin sicher , dass Troubadix noch kleiner geworden ist und noch roter 🤬. Sozusagen ein Schrumpfamerikaner...mit ebenfalls gefärbten schwarzen Haaren und schlechten Augen 👁.


Das Kuriose an diesem Freitag ist meine Schlagfertigkeit gewesen, oder waren es doch nur Freudsche Versprecher ?
Angefangen hat meine Genialität 🤯 mit der ersten Piranha.
Eine schwarzgekleidete Türkin , die einst behauptete, ich kleide mich wie sie auch nur in schwarz. Sie muss wohl farbenblind sein, denn ich trage nie schwarz. Es macht mich nur älter.
Also dieses lächelnde Schmunzelmonster, hatte sich bis zu mir an den Aufenthalts- Lagerraum geschlichen und fragte nach tausend Kleidungsstücken, die sie, im ungewohnten Anfall von Kaufsucht, der meistens lautlos verpufft, probieren wollte.
Ich war in Gönnerlaune und hatte nichts Schlimmeres zu tun, also reichte ihr die gewünschten Sachen.
Was sagst du, sie hat sich zum Kauf zweier Sachen durchgerungen. Ein Kleid, ein Shirt. :"Die Kleider 👗 sind doch aber im Angebot und kosten 3,-Euro " meinte sie. Wozu ich (nicht ohne Schadenfreude) sagen konnte, dass dies nicht auf die aus dem Lager zutreffe. Die kosten 5,- Euro. Uuups, kurze Gesichtsentgleisung bei ihr, aber dann zahlte sie tapfer.

Dann kam Kotzi und stellte seine neue Frisur vor. Der Igelschnitt wächst grau nach, man sehe und staune. Was ,ohne Igel, wirklich besser aussieht. Er meinte er mag nicht grau, ich meinte wie toll doch Männer mit grauem Haar aussehen können. Richard Gere und Harrison Ford zum Beispiel. Uups, haben sich die Gier und das Fort schlagfertig oder freudisch bei mir eingeschlichen. Er kannte die Männer eh nicht, das konnte man sehen, aber Gier und fort sehrwohl. Und auch seine Gesichtszüge entgleisten kurz. Dafür blieb er nicht so lange.Hingegen seine Frau, deren Name nach einer vertrockneten Weintraube klingt, schon. Och, sie ist ja auch so krank. Immer lächelnd, immer zerwühlt sie lächelnd die Regale, aber sie kauft auch ganz gut 👍.
Lobte er noch Miss Piggys Klamotten, so sie ,wie hübsch jene ist. Sie konnte es nicht oft genug sagen und mir fiel dazu nur ein, laut zu bemerken:"Davon wird's auch nicht billiger"!
(Und dachte : Netter Versuch, du hinterfo...Schleimbeutel)
Gut gefühlte Abwehr bei mir.🖕😜

Dann ist da die kleine Kundin, die zwar italienisch kann, aber keine Italienerin ist.
Sie ist auch immer sehr Lächelmesser gewesen. Man ist nett und bekommt dann doch wieder das Lächelmesser zwischen die Rippen. Ich habe sie in letzter Zeit links liegen lassen
Ein Grund mehr die plötzliche Busenfreundschaft zu Gaga. Piranhas untereinander, immer wieder ein schöner Anblick.
Diese also sagte, dass Deutsch keine schöne Sprache sei, weil es so hart klingt. Womit sie ja recht hat. Sie meint " Guten Morgen" klinge schon so hart. Ich meinte, sie solle es vielleicht mal mit "HAI " versuchen 🐋!
Und trotzdem liebe ich Goethe, Schiller, Heine und Hesse, Feuchtwanger und all diese Genies. " Denk ich an Deutschland in der Nacht..."

Schließlich wollte ich mit unserer Aushilfsgärtnerin ein Eis essen. Sie wollte Haselnuss und Amarena (amaRain a???) ach Quatsch, ich bin ja verrückt. Wieso entgleisen ihr dann die Gesichtszüge, als ich sage, ich habe mir Zitrone und Stracciatella geholt.
Spontan wollte sie ihr Eis lieber im Laden und nicht mit mir essen.
Ich bin nicht wirklich sauer auf sie. Sie ist ein kleineres Übel und um da zu überleben, muss ich mich sowieso bis zur Unkenntlichkeit arrangieren so gut ich kann.
So ein schöner Freitag kommt nie wieder.
Ich vermisse dich sehr.

Sonntag, 7. August 2022

Liebe Jassi !

Eine gruselige Woche ist vorbei, und ich frage mich wirklich, warum ich bei der Hitze, in diesem Horrorladen, in meinem Alter und mit dem Mobbing noch schuften muss.
Die Lächelmesser machen weiter wie bisher. Bei ganz wenigen bilde ich mir ein, sie könnten nett sein, aber darauf wetten möchte ich nicht.
Troubadix meinte, dass alle Philippiner englisch sprechen und unsere, noch ältere als ich (so glaube ich jedenfalls) Frau Sommer, die Philippinerin ist, und gerne rote Taschen kauft und rot auch sonst gerne trägt, bestätigte das gerne.
So machte ich mir am nächsten Tag den Spaß, sie auf Englisch zu begrüßen und zu fragen wie es ihr geht. Sie verstand kein Wort. Ich hatte, ja lieber Bobby , Schulenglisch und davon mehr behalten, als seinerzeit Dorothee Portemonnaie.
Das fand ich sehr lustig und sie kam mit der Ausrede, ihr Mann könne Englisch. Hatte ich nicht das Selbe wortwörtlich von einer Türkin schon gehört?

Kotzeiterpickel ist nun wohl der 2. Stalker in meinem Leben. Er quält den armen Hocker auf dem er sitzt mit seinem Fett und seinem verblödeten Gesichtsausdruck und seinen schwarzgefärbten Haaren.
Er sieht so aus wie der Dreck den mein erster Psychopath und Stalker jeden Tag von sich geben lässt, durch seine unendlichen Schwanzverlängerungen.
Er versucht mich blöde anzumachen , indem er, wie ich flüchtig aus den Augenwinkeln sehen kann, wieder in seiner zerknautschten Hackfresse herumwischt und mich dabei ansehen will. Später spielt er an einem knallroten Schlips herum. Aber, stell dir vor es ist Wichserzeit und ich seh nicht hin!


Die anderen Herren der Schöpfung zeichnen sich in dem Laden immer durch eine überdurchschnittliche Redseligkeit aus. Alle!
Alle, die länger verweilen. Und sie klingen so monoton verblödet wie mein reicher Soziopath immer klingt. Es ist ein grausames Gefühl , die Welt mit dessen Augen sehen zu müssen. Alles versinkt in verbalem Dreck.
Da fällt mir immer das Lied:" Dirty old man"
ein !
Die ekelhafte Fettqualle ist wirklich bis zum Feierabend sitzen geblieben, ohne auch nur ein Ei vorbeigebracht zu haben, zur großen Enttäuschung Gagas.
Er hatte trotzdem ein paar gammelige Socken gekauft , die ich in eine zerknitterte Tüte getan hatte und verlangte wortwörtlich vor dem Gehen, seinen Sack. Worauf Gaga schlagfertig meinte, dass er den doch in seiner Hose hätte. Ich gebe zu, es ist Wichsers Art Humor, aber lachen musste ich doch. Letztendlich klang der Gag nicht nach Zufall...

Im Moment ernähre ich mich hauptsächlich flüssig, weil mein Mund eine Wüste ist.
Nun habe ich mich, anstatt zu einem Quiz, zu dem ich wirklich wollte, wieder in so einen verblödeten Persönlichkeitstest verwickeln lassen Dabei kam heraus ich sei ein Beschützer und sterbe nach Harmonie...Anstatt streben fand ich bei der Analyse das Wort sterben mindestens 10 Mal.
Ich hatte bei dem Test aber meinen Unabhängigkeits- und Freiheitsdrang betont.

Die viel proklamierte Freiheit , von der alle im Kapitalismus reden und , die ich niemals kennenlernen durfte, sondern nur die unendliche Freiheit des Geldes, des Geldes, dass sich an kein Gesetz halten muss. So ein kaputter reicher Sack, kann sich jeden perversen Wunsch erfüllen, braucht jeden Rechtsbruch nur als Spaß auslegen und alle machen mit, oder schauen weg.
Ich bin es so leid, dass sich alles in meinem Leben um den Schwanz eines Psychopathen dreht und ich , vornehm ausgedrückt, auf eine Vagina reduziert bin, seit über 35 Jahren. Hinzu kommt der begrenzte Horizont meines Peinigers in dem sich alles nur um Äußerlichkeiten dreht. Ein eitler Pfauentanz ohne Ende. Dabei gibt es so aufregende Themen, wie sie Georg Gates in Unknown nachgeht, oder die vielen Themen über die ich gelesen habe. Ich würde so gerne mit dir quatschen, liebe Jassi, auch über Zwischenmenschliches, und alles was uns interessiert. Durch dich könnte ich mein Hirn sicher wiederbeleben.
logo

katzenzunge 3

was reiche Stalker alles dürfen

User Status

Du bist nicht angemeldet.

Free Text (2)

smiley

Aktuelle Beiträge

Liebe Jassi !
Wen überrascht es, wenn ich dir sage, dass ich die...
sachmed - 27. Sep, 19:29
Liebe Jassi !
Gestern, spät abends, kam ein Interview, das Philosoph...
sachmed - 19. Sep, 13:19
Liebe Jassi !
Nachdem ich mich eine Woche von dem Mobbing im Laden...
sachmed - 15. Sep, 20:03
Liebe Jassi !
Mein unerschütterlicher Optimismus hat mich davon träumen...
sachmed - 7. Sep, 19:33
Liebe Jassi !
Nun habe ich die Sommerschufterei als Urlaubsvertretung...
sachmed - 7. Sep, 18:33

Free Text (3)

smiley

Free Text (4)

Wichtig!

Vermögensteuer jetzt!

Free Text (5)

Suche

 

Status

Online seit 4712 Tagen
Zuletzt aktualisiert: 27. Sep, 19:43

Credits


Profil
Abmelden
Weblog abonnieren